Port Adriano

Port Adriano

Port Adriano: Eines der Meisterwerke des Designers Philippe Starck.

Port Adriano: Ein Jetset-Leben an einem Ort, dem es an nichts mangelt.

Dieser exklusive Jetsethafen trägt die Handschrift des Designers Philippe Starck. Die gute Lage dieses Hafens erweist sich als äußerst vorteilhaft. Denn das Hafengelände ist im Südwesten von Mallorca zwischen Santa Ponsa sowie Sol de Mallorca gelegen und nur 20 Minuten von Palma entfernt.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Yachthäfen der Insel erscheint dieses im Jahr 2012 eröffnete Areal als durchweg avantgardistisches Terrain, das sich zum langen Meer hin öffnet und dessen von Laternen gesäumte hellgraue Promenade beinahe Wohnzimmer-Ambiente verbreitet. Tatsächlich erinnert der Port Adriano an eine Symbiose aus kühlem Design, Bootssteg, gehobener Gastronomie sowie Shopping-Oase, der einen Einkaufsbummel in exklusiven Boutiquen bei maritimem Flair ermöglicht.

Port Adriano: Der luxuriöseste Yachthafen auf Mallorca?

Der einstige in den 1970er Jahren eröffnete Port Adriano wurde zum Preis von etwa 90 Millionen Euro mit dem Ziel umgebaut, seine Wiedereröffnung als Mallorcas luxuriösester Yachthafen zu feiern. Wahrhaftig ist dieses Hafengelände kein Ankerplatz wie jeder andere, dessen unangefochtenes Highlight zweifelsohne das 250 Meter lange zweistöckige Gebäude in weißer Farbe ist, das entlang der Mole verläuft. In diesem Bau sind all die Bars, Cafés, Yachtfirmen sowie Immobilienbüros untergebracht, die strengsten ästhetischen Vorschriften unterliegen müssen. Besucher sollen am Port Adriano nicht in herkömmlichen Cafés oder Bars verweilen, sondern müssen höchsten Erwartungen entsprechen. Diese Exklusivität findet sich ebenfalls in weiteren Attraktionen wie einer Filiale des spanischen Kaufhauses El Corte Inglés oder zwei Kunstgalerien wieder. Darüber hinaus sind Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf vom Port Adriano fußläufig erreichbar, ebenso wie eine internationale Schule.

Dieses Zusammenspiel unterstreicht die hohe Bedeutung des Port Adriano als beliebten Ferien- und Hauptwohnsitz, der in puncto Kulinarik ebenfalls keine Wünsche offenlässt. Eisläden, Trattoria oder Steak-Häuser laden ihre Gäste zum Menü bei gehobenem Ambiente ein, deren typisch-kühle Atmosphäre bewusst gewählt wurde und die an das Design-Konzept von Philippe Starck anknüpft. Alles andere als mallorquinisch ist eine am Port Adriano befindliche Dependance des kultverdächtigen Sylter Restaurants namens Sansibar, in dem eine deftige Currywurst sowie Robert-Weil-Riesling mit Blick auf den Yachthafen serviert werden. Und dieses Konzept scheint aufzugehen. Aktuell gehören etwa die Hälfte der Liegeplätze deutschen Yachtbesitzern.

Am Port Adriano residiert die Creme de la Creme

Port Adriano ist eine mallorquinische Wohnregion für die Superreichen, deren Liegeplätze hauptsächlich für extrem große Yachten mit Abmaßen bis zu einer Länge von 60 Metern konzipiert sind. Die Anlegefläche ist 25.000 Quadratmeter groß und bietet ganzjährig Plätze für insgesamt 82 Motor- und Segelboote, die zwischen 20 und 60 Metern lang sind. Das hohe Niveau dieser Wohnregion spiegelt sich auch in den Mietpreisen für die Liegeplätze wider, die bei Jahrestarifen ab 45.000 Euro für die kleinsten Boote beginnen. Wer über das gesamte Jahr hinweg eine 60-Meter-Yacht im Port Adriano unterbringen möchte, bezahlt diesen Luxus mit etwa 280.000 Euro.

Außergewöhnlich ist an diesem Hafen, dass die Yachten an diesem Ort unterirdisch geparkt werden. Ebenso extravagant ist diese Betankungsweise, die am Port Adriano direkt am Steg erfolgt. Skipper erhalten auf Wunsch eigene WiFi, Sat-TV- sowie Telefonanschlüsse an Bord. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass Kabelschläuche in speziell hierfür angefertigten Schächten verstaut werden, damit diese nirgendwo in der Marina herumliegen.

All diese Komponenten tragen dazu bei, dass Port Adriano zu einer luxuriösen und distinguierten Wohnregion avanciert ist, die ausschließlich für gut betuchte Einwohner konzipiert ist. Trotz des unterkühlten Flairs sowie dem maritimen avantgardistischen Konzept mangelt es Port Adriano nicht an Wohlfühlambiente und Gelegenheiten zum Relaxen oder Genießen.