Port de Andratx

Port de Andratx
Port de Andratx, La Mola, Cala Moragues, Cala Llamp: Diese mallorquinischen Regionen bezirzen mit ihrem Wohlfühlambiente.

Die Sonnenseite Mallorcas genießen: In Port de Andratx, La Mola, Cala Llamp oder Cala Moragues.

Nur etwa 20 Autominuten von der Inselhauptstadt Palma entfernt, hat sich das faszinierende Städtchen Port de Andratx (oder Puerto de Andratx) als beliebter Hauptwohnsitz für Immobiliensuchende etabliert. Dieser an der südwestlichen Spitze der Balearen-Insel gelegene Natur- und Fischerhafen ist ein gefragter Anziehungspunkt für Einheimische und Urlauber, der als Geheimtipp für Liebhaber mediterraner sowie internationaler Köstlichkeiten bekannt ist. Zahlreiche hochkarätige Fischrestaurants servieren Gourmets fangfrischen Fisch. Ein weiteres Highlight ist die wunderschöne Strandpromenade, die ihre Besucher dazu einlädt, sich in mannigfaltigen edlen Boutiquen, mehreren Galerien oder Kunsthandwerksläden auf eine spannende Einkaufstour zu begeben.

Diese reizvolle Ortschaft befindet sich vor einer atemberaubenden Kulisse, in deren Villen und Wohnanlagen die Bewohner den Rundblick auf das offene Meer, den Hafen oder die vorgelagerte Naturschutzinsel Dragonera genießen können. In direkter Nähe zu Port de Andratx befinden sich typische mallorquinische Dörfer wie Sant Elm, S’Arraco oder Andratx, die spektakuläre Ausblicke auf die Ausläufer des Tramuntana-Gebirges gewähren. Diese nahe Port de Andratx gelegenen Dörfer sind ein Ausdruck der Traditionen, die viele Insulaner leben und lieben. Menschen treffen bei lokalen Feierlichkeiten, Restaurants und Bars oder Familienunternehmen aufeinander, um ihrer Lebenslust und Lebensfreude zu frönen.

Doch Port de Andratx besticht mit wesentlich mehr Facetten und lädt seine Bewohner dazu ein, das Leben mit Ausflügen zu nahe gelegenen Golfplätzen wie dem „Golf de Andratx“ oder Sandstränden zu genießen. Diese Freizeitmöglichkeiten, die vorherrschende Lebensfreude der Mallorquiner und die malerische Lage gradieren Port de Andratx zu einer der besten Wohnlagen auf Mallorca. Dieses Freizeitangebot wird durch den Segelclub „Club de Vela“ abgerundet, der nur wenige Minuten von dem Naturhafen entfernt ist und Restaurants, Cafés sowie Geschäfte auf seinem Terrain beherbergt.

Port de Andratx: Hier sind einige gut betuchte Prominente zu Hause

Port de Andratx ist ein beliebter Treffpunkt für die Schönen und Reichen, deren an Berghängen errichtete Villen für Normalverdiener nur schwer bezahlbar sind. Noble Siedlungen am vermutlich schönsten Naturhafen auf Mallorca verleihen dieser Wohnregion ein elitäres Flair, in der der Massentourismus bis heute keinen Einzug gehalten hat. Zwei kleine Sandstrände säumen die mallorquinische Region, von denen der größere – der Cala en Fonoll – gerade einmal 50 Meter lang ist. Der Strand im Nachbarort Camp de Mar schlägt diesen mit seiner Größe um Weiten und begeistert als beliebtes Ausflugsziel.

La Mola, Cala Llamp und Cala Moragues: Diese Ortschaften und Buchten erfüllen Mittelmeer-Träume

Imposante Villen, die zumeist im Pedro Otzoup Stil erbaut wurden, sind im nicht weit entfernten Cap de la Mola gelegen. Dieser charmante Nachbarort von Port de Andratx beeindruckt mit seinen stilschönen Bauten und überrascht mit spektakulären Rundblicken, an deren Steilküste Genießer ihre Blicke bis nach Ibiza schweifen lassen können.

Die zu Andratx gehörige Region Cala Llamp ist vor allem für ihre Qualitäten als Bade-Oase bekannt, die zwar keinen Sandstrand vorweist, aber an die traumhaft klares Wasser grenzt. Diese Felsbucht verfügt über eine Strandbar samt Sonnenterrasse und ist ein Geheimtipp für passionierte Schwimmer und Taucher. Die Cala Moragues gehört ebenfalls dem Städtchen Port de Andratx an und befindet sich oberhalb des Yachthafens in einer kleinen romantischen Felsenbucht. Hiesige Häuser und Wohnungen gewähren zumeist einen unübertroffenen Meerblick, der die Balearen-Insel von einer ihrer schönsten Seiten präsentiert.

Sie benötigen Hilfe? Chatten Sie mit uns