„Fine Fusion“ by Emilio im Herzen von Palma

Erweiterte Suche

Weitere Suchoptionen
Wir fanden 0 Ergebnisse. Ergebnisse anzeigen
Erweiterte Suche
Weitere Suchoptionen
wir fanden 0 Ergebnisse
Ihre Suchergebnisse

„Fine Fusion“ by Emilio im Herzen von Palma

Geschrieben von Sandra am 26.04.2017

Das absolut angesagte Restaurant „Emilio Innobar“ befindet sich in einer ruhigen Gasse im Herzen von Palma de Mallorca und nur wenige Minuten von den schicken Einkaufsstrassen Passeig del Borne und Jaume III entfernt. „Fine Fusion“ nennt Emilio Castrejón seine japanisch-mexikanisch-mediterrane-Cross-Over-Küche. Das Lokal ist in einem attraktiv restaurierten, alten Gebäude untergebracht, hat große Fenster und interessante Kunstwerke an den Wänden. Die frisch zubereitete und schmackhafte Gourmet Küche bei Emilio ist eine Mischung aus mexikanischen, asiatischen und mediterranen Elementen. Ebenso multikulturell wie die Speisen, die er seinen Gästen gerne umfassend und ausführlich vorstellt, ist der Meister selbst. Emilio stammt aus Mexiko, spricht sechs Sprachen, lebte und erlernte das Kochhandwerk in den USA, Deutschland und auch 12 Jahre in Japan. Dort hat er auch die phantastische Schneide-Technik für Sashimi und Tataki erlernt. Seit 2002 lebt er nun auf Mallorca und kochte in zahlreichen Restaurants wie z.B. im Hotel Zhero, im Clubhaus von Golf Son Quint oder im Barco in Portixol. Mit einigen Mitarbeitern aus der Zeit und auch mit neuen, innovativen Küchen eröffnete Emilio dann im Frühjahr 2012 sein Lokal welches sich innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Hotspot in Palma entwickelt hat. Eine Reservierung, besonders an den Wochenenden, ist absolut empfehlenswert denn man muss großes Glück haben, um ohne Reservierung einen Tisch zu ergattern. Die Gerichte werden in der modernen, offenen Küche zubereitet, so daß auch jeder Gast Einblick bekommt, wie Emilio und sein Team mit extrem teuren, japanischen Messern die Fische filettieren. Es gibt keine Speisekarte und auch nicht die typisch mallorquinischen Vorspeisen mit Brot und Oliven. Ein Kellner kommt mit einer Tafel an den Tisch auf der alle Gerichte aufgeführt sind. Absolut empfehlenswert sind Emilios Ceviches, das Goldbrassen-Tataki, Sesam Lachs und natürlich Sashimi. Da wir mit Freunden und Kunden sehr oft bei Emilio zu Gast sind, können wir Ihnen nur folgende Tips geben, bevor Sie dieses außergewöhnliche Restaurant besuchen:

- Unbedingt vorab reservieren
- Der Lärmpegel ist manchmal sehr hoch aufgrund der nicht gedämmten, hohen Räume. Mit einer grösseren Gruppe ist das Lokal nicht empfehlenswert.
- Bei Emilio teilt man sich alles. Man bestellt verschiedene Gerichte und stellt sie in die Mitte.
- Sehr schön ist der Tisch nahe der Küche wo man das Geschehen gut verfolgen kann.
- Als Highlight dürfen Sie auf keinen Fall Emilios „Special“ vergessen – das Dessert „Salzburger Nockerl“ – ein Gedicht!

Webseite und weitere Infos Emilio Innobar!

Bild: Der Chef Emilio höchstpersönlich mit unserem CEO - Andreas Dinges!

Vergleiche Einträge

Kontaktieren Sie uns
1 Step 1
Weitere Informationen anfordern
Regelmäßig informiert
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Help