Kennen Sie schon die foodfriends Mallorca?

Erweiterte Suche

Weitere Suchoptionen
Wir fanden 0 Ergebnisse. Ergebnisse anzeigen
Erweiterte Suche
Weitere Suchoptionen
wir fanden 0 Ergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Kennen Sie schon die foodfriends Mallorca?

Geschrieben von Sandra am 13.09.2016

Das wichtigste soziale Netzwerk auf der Welt ist das Essen. Wer Mallorca kennt, weiß, wie rasant sich die Gastro-Szene auf der Insel verändert und ständig verbessert. Von sieben Michelin-Sterne-Restaurants über internationale Küchen oder Schlemmer-Tempeln in schicken Boutique-Hotels bis hin zu chilligen Strandbars hat die Insel alles zu bieten. Und interessante Neueröffnungen schießen wie Pilze aus dem Boden. Mit der neuen foodfriends-App ist man immer auf dem neuesten Stand.

Ein neuer Service für alle, die gerne gut essen gehen: der kostenlose Download der foodfriends-App aufs Smartphone. Mit dieser App findet man auf der Baleareninsel nicht nur einen brandaktuellen Restaurant-Guide für Mallorca, sondern auch Kontakt zu netten Leuten, die sich in der lokalen Gastronomie auskennen. Die foodfriends-App wird ca. Ende September auf Mallorca an den Start gehen und ist dann im App Store verfügbar. Gründer und Herausgeber sind die deutschen Mallorca-Residenten Anja und Jan Marks. Die Lokal-Journalistin und der Marketing-Manager hatten schon immer ein Faible für gutes Essen und Gastronomie. Auf ihren Reisen vermissten sie oft einen aktuellen, kompakten Guide, mit dem man schnell und unkompliziert das passende Restaurant findet. Und idealerweise auch noch Kontakt zu lokalen Foodies aufnehmen kann, die Insider-Tipps geben und Abends vielleicht sogar mit am Tisch sitzen. Daraus entstand die Idee zur foodfriends App. Sie bietet einen aktuellen Restaurant Führer mit anschaulichen Beschreibungen und guten Fotos, über die man sowohl den Tisch reservieren als auch Verabredungen zum Essen treffen kann. Inzwischen beinhaltet die App ausführliche Beschreibungen und Fotos von über 200 ausgesuchten Restaurants auf Mallorca. Es sind Sterne-Restaurants dabei genauso wie urige Landgasthöfe, Beachclubs und die kulinarischen Hotspots in Palma. Und foodfriends ist ständig dabei, neue Lokale ausfindig zu machen und zu testen. Einen aktuelleren Mallorca-Gastro-Guide gibt es nicht. Begleitend zur App erscheinen auf Facebook und dem foodfriends-Blog Texte über Trends und Neuigkeiten aus der mallorquinischen Gastro-Szene.

Und so funktioniert die foodfriends-App: Einfach registrieren, Profil anlegen, ein Restaurant und andere foodfriends suchen, um sich bei Tisch zu treffen. Das können Freunde sein oder aber Unbekannte, die man nach bestimmten Kriterien wie Geschlecht, Alter, Interessen, Sprachen, bevorzugte Küche usw. auswählen kann. „Wer ein gutes Profil anlegt, wird sich bald über nette Einladungen zum Essen freuen können“, versichert Jan.
Seid ihr jetzt eigentlich eine Restaurant-App oder eine Social-App? Diese Frage hören die Gründer häufig. Die Antwort ist: beides! So wie die User wahrscheinlich auch, gewichten ihre beiden Macher den sozialen und den kulinarischen Aspekt unterschiedlich: Für Anja stehen klar das Essen und die Restaurant-Empfehlungen im Vordergrund. „Wir wollen unseren Foodfriends ermöglichen, dass sie immer auf dem neuesten Stand sind, auch schon vor ihrem Mallorca-Besuch die besten Geheimtipps entdecken und rechtzeitig einen Tisch reservieren können“, erklärt Anja.
„Was foodfriends von anderen Apps und Websites unterscheidet, ist die Möglichkeit, mit anderen Leuten, denen gutes Essen wichtig ist, ins Gespräch zu kommen“, ergänzt Jan. „Reisende können Menschen kennenlernen, die hier leben und können die Insel und ihre gastronomischen Highlights auf eine völlig neue Art und Weise entdecken. Wer sein Spanisch verbessern will, kann sich mit ein paar netten Spaniern auf ein paar Tapas treffen. Wer alleine reist, kann sich mit einer Gruppe von Leuten treffen zum Essen verabreden, die ähnliche Interessen haben, oder eben nur mit einem einzelnen Menschen, dessen Profil ganz besonders sympathisch aussieht.” Denn wie schon der berühmte spanische Sternekoch Ferran Adria sagte: „Das wichtigste soziale Netzwerk auf der Welt ist nicht Facebook, es ist das Essen.“
Wäre doch schön, wenn aus foodfriends Freunde fürs Leben werden!

Anja Marks
Chief Editor
Email : anja@foodfriends.net
Phone : +34 627 99 08 99
www.foodfriends.net

Vergleiche Einträge

Kontaktieren Sie uns
1 Step 1
Weitere Informationen anfordern
Regelmäßig informiert
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Help